Skip to content

Hall Automation für Lead Vocals

Wenn man Reverbs auf Leadvocals einsetzt, arbeitet man meistens mit zwei Halls. Einem kleineren, der dem Gesang etwas mehr Räumlichkeit verleiht und einem größeren um den Gesang, genau, größer erscheinen zu lassen und ihn besser in den Mix einzubetten.

Bei Balladen und getragenen Titeln, die dem Gesang viel Raum lassen kann es spannend sein wenn man die Hallfahne automatisiert. Somit kannst du beispielsweise Endlos Hallfahnen erzeugen, die langsam im Off versinken. Wie das funktioniert zeige ich dir in meinem heutigen Youtube Tutorial:

Pass bei großen Hall-Effekten aber auf, dass du am Ende nicht mit Schnorchel mischen musst 😉

Lange Hallfahnen sind zwar eindrucksvoll, bergen aber auch ein gewisses Risiko. Sie können nämlich dazu führen, dass deine Leadvocals am Ende in zu viel Hall absaufen und du einen verwaschenen undefinierten Mix bekommst.

Deswegen sollte man, zusätzlich zur Automation auch einen EQ einsetzen, um das Reverb in den Höhen und Tiefen zu beschneiden. Damit klingt der Hall einerseits nicht zu silbrig nach und andererseits vermeidest du dass sich Frequenzen im Bassbereich aufschaukeln. Sehr hilfreich ist dabei der Abbey Road Reverb Trick.

Bei dieser Technik beschneidest du bestimmte Frequenzen deines Halls und bekommst somit ein subtileres Ergebnis, das den Hall besser mit dem Gesamtmix verschmelzen lässt.

Sei beim Kauf von Reverb Plugins nicht geizig

Normalerweise rate ich davon ab dass du dein Geld für teure Edel-Plugins von Drittanbietern herauswirfst, denn die meisten DAWs haben bereits hervorragende Native Plugins, mit denen man professionell Musik produzieren kann.

Viele der integrierten Hall-Plugins sind aber nicht sehr hochwertig und haben oftmals einen sehr blechernen, metallischen Nachklang.

Deswegen lohnt es sich für ein Hall-Plugin etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Viele Anbieter, wie z.B. Native Instruments oder Waves haben hervorragende Emulationen hochwertiger Vintage Reverbs entwickelt, die die Original Hardware Units täuschend echt imitieren können. Stöber hier einfach mal in den verschiedenen Angeboten herum und schaue was für dich und deinen Geldbeutel am besten passt.

Mich würde interessieren mit welchen Reverbs du arbeitest und wie du sie einsetzt. Schreib mir dazu gerne in die Kommentare.

Vielen Dank dass du meinen Newsletter abonniert hast und happy mixing & producing!

Martin

 

swrtr Administrator

Martin Wolfinger, songwriter, musicproducer & audioengineer.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *